Person vor mehreren Bildschirmen am arbeiten

Bildschirmarbeit: Augen richtig schonen

In der heutigen, stark digitalisierten Zeit, ist Bildschirmarbeit allgegenwärtig, doch die Augen zahlen oft den Preis. Dieser Artikel untersucht die Auswirkungen, typischen Symptome und bietet hilfreiche Tipps, sowie Entspannungsübungen um die Augen von den langen Bildschirmzeiten zu entlasten.

Kurzfassung

Längere Bildschirmarbeit beeinträchtigt nicht direkt die Netzhaut, kann jedoch zu visueller Ermüdung führen. Trockene Augen, verschwommenes Sehen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Reizungen sind mögliche Beschwerden. Langfristig kann dies zu Sehproblemen führen. Die 20-20-20-Regel (alle 20 Minuten 20 Sekunden Pause, Blick in die Ferne) hilft, ebenso ergonomische Arbeitsplatzgestaltung. Bewusstes Blinzeln, Pausen, Aufstehen, Dehnen und eine ausgewogene Ernährung fördern die Augengesundheit. Entspannungsübungen wie Blickwechsel, Augenkreisen, Palming und Atemtechniken sind effektiv.

Schadet Bildschirmarbeit den Augen?

Die Auswirkungen von Bildschirmarbeit auf die Augen sind ein viel diskutiertes Thema in der Gesellschaft. Grundsätzlich ist festzustellen, dass Bildschirmarbeit nicht direkt die Netzhaut verletzt. Die Netzhaut, als empfindlicher Teil des Auges, reagiert jedoch auf die visuelle Belastung, die mit Bildschirmarbeit verbunden ist. Lange Stunden vor dem Bildschirm können zu visueller Ermüdung führen. Die ständige Fixierung auf einen Punkt kann den Blinzelreflex reduzieren, was zu einer geringeren Befeuchtung der Augen führt und Trockenheit verursachen kann. Das wiederum kann Beschwerden hervorrufen.

Es gibt jedoch keine klaren Beweise dafür, dass Bildschirmarbeit strukturelle Schäden an der Netzhaut verursacht. Die Netzhaut ist dafür verantwortlich, Licht in Nervenimpulse umzuwandeln, die an das Gehirn gesendet werden. Die Hauptprobleme bei der Bildschirmarbeit liegen in der visuellen Ermüdung und den damit verbundenen Symptomen.

Die Bildschirmarbeit involviert auch das sogenannte „Blaue Licht“. Es wurde diskutiert, dass eine längere Exposition gegenüber blauem Licht, das von Bildschirmen ausgeht, den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflussen könnte. Dies ist jedoch eher mit Schlafproblemen als mit direkten Schäden an der Netzhaut verbunden.

Welche Beschwerden können bei zu viel Bildschirmarbeit auftreten?

Längere Bildschirmarbeit kann eine Vielzahl von Augenbeschwerden verursachen. Trockene Augen sind häufig, da das Blinzeln reduziert wird, was zu unzureichender Befeuchtung führt. Dies kann zu einem brennenden oder kratzenden Gefühl führen. Verschwommenes Sehen ist eine weitere Herausforderung, da die Augenmuskeln sich bei langer Fokussierung anstrengen. Kopfschmerzen sind verbreitet, oft durch Augenbelastung oder Verspannungen im Nacken. Ermüdung, Rötung und Reizung sind ebenfalls häufig. Manchmal treten auch Doppelbilder oder Lichtempfindlichkeit auf. Langfristig kann übermäßige Bildschirmarbeit zu Sehproblemen führen.

Was hilft, die Augen zu entlasten?

Um die Augen zu entlasten, sollten verschiedene Maßnahmen in den Arbeitsalltag integriert werden. Eine zentrale Empfehlung ist die 20-20-20-Regel: Alle 20 Minuten sollten die Augen für mindestens 20 Sekunden auf einen Punkt etwa 20 Fuß (ungefähr 6 Meter) entfernt gerichtet werden. Dies hilft, die Fokussierung zu ändern und die Augenmuskeln zu entspannen. Regelmäßige Pausen sind ebenso wichtig. In diesen Pausen sollten Sie aufstehen, sich dehnen und den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes spielt eine entscheidende Rolle. Der Bildschirm sollte auf Augenhöhe positioniert sein, und die Helligkeit sowie der Kontrast sollten an die Umgebung angepasst werden, um die Augen nicht zu überfordern.

Eine gute Raumbeleuchtung, die Reflexionen auf dem Bildschirm minimiert, trägt ebenfalls zur Entlastung bei. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Raum nicht zu hell ist, um Blendungen zu vermeiden.

Bewusstes Blinzeln hilft, die Augen mit Feuchtigkeit zu versorgen und dem Trockenheitsgefühl vorzubeugen. Bei Bedarf können auch künstliche Tränen oder Augentropfen verwendet werden.

Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren und Vitaminen ist, unterstützt die Gesundheit der Augen. Lebensmittel wie Fisch, Nüsse, grünes Blattgemüse und Karotten sind besonders empfehlenswert. Nicht zuletzt ist auch ausreichender Schlaf entscheidend für die Regeneration der Augen. Die Augenmuskeln können sich während des Schlafs erholen, was zu einer insgesamt verbesserten Augengesundheit beiträgt.

Was sind gute Entspannungsübungen für Augen?

Neben dem bewährten 20-20-20-Prinzip gibt es eine Vielzahl weiterer effektiver Entspannungsübungen für die Augen, die insbesondere bei langen Phasen der Bildschirmarbeit hilfreich sind. Blickwechselübungen, die den Fokus zwischen nahen und fernen Objekten verschieben, fördern die Flexibilität der Augenmuskulatur. Augenkreisen, kreisende Bewegungen mit den Augen im und gegen den Uhrzeigersinn, können die Augen entspannen und ihre Beweglichkeit verbessern.

Palming ist eine beruhigende Technik, bei der die Hände gerieben und dann ohne Druck über die geschlossenen Augen gelegt werden. Dies fördert eine angenehme Wärmeentspannung. Atemübungen, bewusstes Blinzeln sowie kurze Meditationseinheiten sind weitere wirksame Methoden, um die Augenmuskulatur zu entlasten und eine ganzheitliche Entspannung zu erreichen. Es ist ratsam, diese Übungen regelmäßig in den Arbeitsalltag zu integrieren, um langfristig die Augengesundheit zu fördern.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Frau mit Ausschlag auf dem Bein

Wanderröte: Erkennen und behandeln

Die Wanderröte, ein charakteristisches Zeichen von Lyme-Borreliose, erfordert umfassendes Verständnis. Dieser Artikel definiert die Wanderröte, beschreibt ihre Symptome, beleuchtet potenzielle Folgen und bietet Einblicke in wirksame Behandlungsansätze. Ein Leitfaden für

Lesen
Augenarzt guckt sich ein Auge eines Patienten an

Grauer Star: Symptome, Test & Behandlung

Grauer Star, eine altersbedingte Augenerkrankung, erfordert präzises Verständnis. Dieser Artikel beleuchtet seine Symptome, erläutert diagnostische Tests, untersucht mögliche Ursachen und bietet einen Überblick über moderne Behandlungsmethoden. Ein umfassender Leitfaden, um

Lesen
Pulsoximeter wird auf den Finger eines Menschen geklemmt

Sauerstoffsättigung: Richtig messen & mehr

Die Sauerstoffsättigung im Blut ist entscheidend für unsere Gesundheit. Dieser Artikel beleuchtet ihre Rolle im Körper, erläutert Normalwerte und potenzielle Folgen von Abweichungen, stellt verschiedene Messmethoden vor und diskutiert die

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich