Eine Frau hält sich den Hals mit ihrer Hand

Achalasie: Symptome, Ursachen & Op

Achalasie, eine rätselhafte Erkrankung des Verdauungssystems, bleibt oft unerkannt. Dieser Artikel beleuchtet die vielschichtigen Symptome und möglichen Ursachen, um frühzeitige Diagnosen zu fördern. Zusätzlich werden bewährte operative Eingriffe sowie andere Therapieansätze diskutiert, um Betroffenen effektive Behandlungsoptionen aufzuzeigen.

Kurzfassung

Achalasie ist eine seltene Schluckstörung, bei der die Muskulatur der Speiseröhre nicht richtig funktioniert. Symptome wie Schluckbeschwerden, Brustschmerzen und Gewichtsverlust treten auf. Die Ursachen sind nicht vollständig verstanden. Die Diagnose beinhaltet Endoskopie, Manometrie und Röntgenuntersuchungen. Die Therapie kann Medikamente oder Aufdehnung umfassen. In fortgeschrittenen Fällen kann eine Operation notwendig sein, um den Muskelring zu spalten und den Speiseröhrendurchgang zu verbessern.

Was ist Achalasie?

Achalasie ist eine seltene Erkrankung der Speiseröhre, bei der es zu einer Funktionsstörung des unteren Speiseröhrenschließmuskels kommt. Dieser Muskel öffnet sich normalerweise während des Schluckens, um die Nahrung in den Magen zu leiten. Bei Achalasie ist der Schließmuskel jedoch geschwächt oder verkrampft, was dazu führt, dass die Nahrung nicht richtig in den Magen gelangt. Stattdessen sammelt sich die Nahrung in der Speiseröhre, was zu Schluckbeschwerden und anderen Verdauungsproblemen führt. Die Erkrankung kann in jedem Lebensalter auftreten, tritt jedoch häufiger bei Menschen mittleren Alters auf.

Was sind die Symptome von Achalasie?

Die Symptome von Achalasie können sich schleichend entwickeln und variieren je nach Schweregrad der Erkrankung. Ein häufiges Symptom ist Dysphagie, also Schluckbeschwerden. Betroffene haben Schwierigkeiten, feste oder flüssige Nahrung zu schlucken, was zu einem Gefühl des „Hängenbleibens“ in der Brust führen kann. Das Essen kann auch wieder hochkommen, was als Regurgitation bezeichnet wird. Schluckbeschwerden können zu ungewolltem Gewichtsverlust führen, da Betroffene oft vermeiden, zu essen, um unangenehme Symptome zu vermeiden. Gelegentlich treten auch Schmerzen hinter dem Brustbein auf, die mit dem Essen in Verbindung stehen können. Manche Menschen mit Achalasie leiden auch unter Sodbrennen, das aufgrund des verlangsamten Speiseröhrentransports entstehen kann. Diese Symptome können mit der Zeit schlimmer werden, und unbehandelt kann Achalasie zu Komplikationen wie Aspirationspneumonie (Lungenentzündung durch das Einatmen von Nahrung) und einer vergrößerten Speiseröhre führen.

Welche Ursachen führen zu Achalasie?

Die genauen Ursachen von Achalasie sind noch nicht vollständig geklärt. Es wird angenommen, dass die Erkrankung auf einer Störung der Nervenfunktion in der Muskulatur der unteren Speiseröhre beruht. Normalerweise entspannen sich die Muskeln der Speiseröhre beim Schlucken, um den Nahrungsbolus in den Magen zu transportieren. Bei Achalasie funktioniert dieser Mechanismus nicht richtig, und die Muskeln in der unteren Speiseröhre bleiben verengt und öffnen sich nicht wie sie sollten. Dadurch kommt es zu einer Störung des Speiseröhrentransports und die Nahrung kann nicht richtig in den Magen gelangen. Es gibt verschiedene Theorien über die Ursachen dieser Nervenstörung, darunter eine Autoimmunreaktion, genetische Faktoren und eine mögliche Infektion. Weitere Forschung ist erforderlich, um die genaue Ursache von Achalasie zu verstehen.

Wie wird Achalasie diagnostiziert?

Die Diagnose von Achalasie umfasst verschiedene Untersuchungen, um die Symptome zu bewerten und andere Erkrankungen auszuschließen. Zu Beginn wird der Arzt eine gründliche Anamnese durchführen, um die Symptome und deren Verlauf zu ermitteln. Eine der wichtigsten diagnostischen Maßnahmen ist die Durchführung einer Endoskopie, bei der ein dünner Schlauch mit einer Kamera in die Speiseröhre eingeführt wird, um die Struktur und Funktion der Speiseröhre zu untersuchen. Darüber hinaus können spezielle Röntgenaufnahmen, sogenannte Bariumschluckuntersuchungen, durchgeführt werden, um den Speiseröhrentransport zu beurteilen. Eine Manometrie, bei der der Druck in der Speiseröhre gemessen wird, kann ebenfalls wichtige Informationen liefern. Diese Untersuchungen können helfen, die Diagnose von Achalasie zu bestätigen und andere Erkrankungen, die ähnliche Symptome verursachen könnten, auszuschließen.

Wie wird Achalasie behandelt?

Die Behandlung von Achalasie zielt darauf ab, die Symptome zu lindern und den Speiseröhrentransport zu verbessern. Es gibt verschiedene Behandlungsoptionen, die je nach Schweregrad der Erkrankung und den individuellen Bedürfnissen des Patienten eingesetzt werden können.

Eine Möglichkeit ist die medikamentöse Therapie mit Muskelentspannern wie Nitraten oder Kalziumkanalblockern, die den Druck in der Speiseröhre reduzieren können. Diese Medikamente können vor den Mahlzeiten eingenommen werden, um das Schlucken zu erleichtern.

Eine weitere Behandlungsoption ist die endoskopische Dehnung der unteren Speiseröhre, bei der ein Ballon in die Engstelle der Speiseröhre eingeführt und aufgeblasen wird, um die Engstelle zu erweitern und den Speiseröhrentransport zu verbessern.

In fortgeschrittenen Fällen kann eine Operation notwendig sein, bei der der Schließmuskel der Speiseröhre gespalten wird, um den Druck zu verringern und den Speiseröhrentransport zu erleichtern.

Welche Rolle spielt eine Operation bei Achalasie?

Die Operation spielt eine wichtige Rolle in der Behandlung von Achalasie, insbesondere bei Patienten, bei denen konservative Therapien nicht ausreichend wirksam sind oder nicht gut vertragen werden. Die Operation wird in der Regel als „Heller-Myotomie“ bezeichnet und besteht darin, den Schließmuskel der Speiseröhre zu spalten, um den Druck zu verringern und den Speiseröhrentransport zu erleichtern.

Während der Operation wird ein kleiner Einschnitt im Bauch oder in der Brust vorgenommen, um Zugang zur Speiseröhre zu erhalten. Dann wird der untere Schließmuskel der Speiseröhre vorsichtig gespalten, ohne die innere Schleimhaut zu verletzen. Dadurch wird der Druck in der Speiseröhre reduziert, was das Schlucken erleichtert und den Nahrungstransport verbessert.

Die Heller-Myotomie kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, einschließlich der offenen chirurgischen Methode oder minimal-invasiver Verfahren wie der laparoskopischen oder roboterassistierten Myotomie. Die minimal-invasive Methode hat oft den Vorteil kürzerer Genesungszeiten und weniger postoperativer Schmerzen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Heller-Myotomie zwar effektiv ist, aber auch das Risiko von Komplikationen mit sich bringen kann, wie z.B. Reflux (Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre) oder postoperative Stenosen (Verengung) der Speiseröhre. Daher ist eine gründliche Evaluation des Patienten und eine enge Nachsorge nach der Operation unerlässlich.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Folsäure: Tabelle reichhaltigsten Lebensmitteln

Folsäure, ein B-Vitamin, spielt eine entscheidende Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion der Folsäure, beschreibt mögliche Folgen eines Mangels, erforscht Ursachen für Folsäuremangel und gibt Einblicke in folsäurereiche

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich