Dicker Bauch eines Mannes

Aszites: Symptome, Ursachen & Behandlung

Aszites, eine seltene Krankheit, bei der sich Flüssigkeit im Bauchraum ansammelt und so das Leben der betroffenen Personen stark beeinflusst. Erfahre in diesem Artikel mehr über die vielfältigen Symptome und die zugrunde liegenden Ursachen von Aszites sowie die effektivsten Behandlungsmethoden, um diese ernsthafte Erkrankung zu bewältigen.

Kurzfassung

Aszites ist die Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum aufgrund verschiedener Ursachen wie Lebererkrankungen oder Herzinsuffizienz. Die Symptome können Bauchschwellung, Atembeschwerden, Müdigkeit und Schmerzen im Bauchbereich umfassen. Die Diagnose beinhaltet körperliche Untersuchungen, Bildgebung und Labortests. Die Ursachen von Aszites sind vielfältig und umfassen Leberzirrhose, Herzinsuffizienz, Nierenkrankheiten und Krebs. Die Behandlung zielt darauf ab, die zugrunde liegende Ursache zu behandeln und die Flüssigkeitsansammlung zu reduzieren. Dies kann medikamentös durch Diuretika erfolgen oder in schweren Fällen eine Parazentese oder eine Parazentese erfordern.

Was ist Aszites?

Aszites ist eine medizinische Erkrankung, die durch die Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum gekennzeichnet ist. Diese Flüssigkeit, auch als Bauchwasser bezeichnet, sammelt sich in der Peritonealhöhle an und kann zu einem spürbaren Bauchumfang führen. Aszites tritt häufig als Komplikation bei Lebererkrankungen, insbesondere bei fortgeschrittener Leberzirrhose, auf. Es kann jedoch auch andere Ursachen haben. Aszites kann das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen und erfordert oft eine umfassende medizinische Betreuung. Eine rechtzeitige Diagnose und angemessene Behandlung sind entscheidend, um Komplikationen zu vermeiden und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen.

Was sind die Symptome von Aszites?

Aszites kann zu einer Reihe von Symptomen führen, die sich je nach Schweregrad und Ursache der Erkrankung unterscheiden können. Häufige Symptome von Aszites sind ein spürbarer, angespannter Bauch und ein erhöhter Bauchumfang. Betroffene können auch ein Gefühl der Schwere oder Spannung im Bauchraum verspüren. Bei fortgeschrittenen Fällen kann Aszites zu Atembeschwerden, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und allgemeiner Schwäche führen. In einigen Fällen können auch Schmerzen im Bauchbereich auftreten. Es ist wichtig zu beachten, dass Aszites oft als Begleitsymptom anderer Erkrankungen auftritt, insbesondere von Leber- oder Nierenerkrankungen.

Wie wird Aszites diagnostiziert?

Die Diagnose von Aszites umfasst in der Regel verschiedene Untersuchungen, um das Vorhandensein von überschüssiger Flüssigkeit im Bauchraum festzustellen und die zugrunde liegende Ursache zu ermitteln. Zu den gängigen diagnostischen Verfahren gehören körperliche Untersuchungen wie das Abtasten des Bauches, um den Flüssigkeitsansammlung zu erkennen. Zusätzlich können bildgebende Verfahren wie Ultraschall, CT-Scans oder MRT eingesetzt werden, um den Zustand des Bauchraums genauer zu beurteilen. Eine Analyse der Flüssigkeit, die mittels einer Punktion entnommen wird (Parazentese), kann wichtige Informationen über den Ursprung und die Zusammensetzung der Flüssigkeit liefern. Bluttests werden ebenfalls durchgeführt, um den allgemeinen Gesundheitszustand zu überprüfen und mögliche zugrunde liegende Erkrankungen zu identifizieren. Eine umfassende Bewertung und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen medizinischen Fachbereichen, wie Gastroenterologie, Radiologie und Labormedizin, ist oft erforderlich, um eine genaue Diagnose von Aszites zu stellen.

Was sind die Ursachen von Aszites?

Aszites kann durch verschiedene zugrunde liegende Ursachen verursacht werden. Eine der häufigsten Ursachen ist eine fortgeschrittene Lebererkrankung, wie zum Beispiel Leberzirrhose. Bei Leberzirrhose wird das normale Lebergewebe durch Narbengewebe ersetzt, was den Blutfluss in der Leber behindert und zu einem erhöhten Druck in den Blutgefäßen führt. Dieser Druck kann Flüssigkeit aus den Blutgefäßen in den Bauchraum austreten lassen. Neben Lebererkrankungen können auch andere Zustände, wie beispielsweise Herzinsuffizienz, Nierenversagen, bestimmte Krebserkrankungen, entzündliche Erkrankungen des Bauchraums oder Infektionen, zu Aszites führen. Es ist wichtig, die genaue Ursache von Aszites zu identifizieren, da dies die Wahl der Behandlung und die Prognose beeinflussen kann. Eine gründliche ärztliche Untersuchung und gegebenenfalls weitere diagnostische Tests sind erforderlich, um die spezifische Ursache von Aszites zu bestimmen.

Wie kann Aszites behandelt werden?

Die Behandlung von Aszites zielt darauf ab, die zugrunde liegende Ursache zu behandeln und die Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum zu reduzieren. Eine häufig verwendete Methode ist die Diuretikatherapie, bei der harntreibende Medikamente eingesetzt werden, um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper auszuscheiden. Dies kann helfen, das Volumen des Aszites zu verringern. Bei schweren Fällen kann eine Parazentese durchgeführt werden, bei der die Flüssigkeit mit einer Nadel und einem Schlauch direkt aus dem Bauchraum abgelassen wird. Dies kann vorübergehende Erleichterung bieten, erfordert jedoch regelmäßige Wiederholungen. In einigen Fällen kann eine transjuguläre intrahepatische portosystemische Shunt- (TIPS-)Prozedur empfohlen werden, um den Druck in den Blutgefäßen der Leber zu verringern und den Flüssigkeitsaustritt zu reduzieren. Die Behandlung von Aszites erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise, die die Kontrolle der zugrunde liegenden Erkrankung, eine angepasste Ernährung, Flüssigkeitsrestriktion und gegebenenfalls die Verabreichung von Medikamenten umfasst.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Ansammlung von Laborproben

Cortisol: Wirkung & wie man es senken kann

Cortisol, auch als „Stresshormon“ bekannt, spielt eine vielseitige Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion von Cortisol, erforscht die Ursachen erhöhter Spiegel, diskutiert die Wirkungen hoher Cortisolwerte und deren

Lesen
Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich