Drei gefüllte Blutbeutel

Blutgruppen: So selten sind sie

Unentdeckte Schlüssel zur Gesundheit: Blutgruppen sind kaum ein Thema, dabei sind sie von essenzieller Bedeutung für den Menschen. In diesem Artikel enthüllen wir, welche Blutgruppen existieren und wie häufig sie vorkommen. Besonders spannend: Warum gerade seltene Blutgruppen so außerordentlich wichtig sind.

Kurzfassung

Blutgruppen sind verschiedene Merkmale unseres Blutes, darunter A, B, AB und 0, die sich durch bestimmte Antigene unterscheiden. Die häufigsten Blutgruppen sind A positiv (38%) und 0 positiv (34%), während AB negativ (1%) und B negativ (2%) am seltensten sind. Seltene Blutgruppen sind entscheidend für die Versorgung von Patienten mit speziellen Bedürfnissen, da nicht jeder Blut spenden kann. Menschen mit seltenen Blutgruppen sind oft auf Blutspenden von anderen Seltenen angewiesen. Die Kompatibilität von Blutgruppen spielt eine entscheidende Rolle bei Transfusionen und Organtransplantationen, und die Verfügbarkeit seltener Blutgruppen kann Leben retten.

Was ist eine Blutgruppe?

Eine Blutgruppe ist eine Klassifizierung des Blutes, die auf bestimmten Merkmalen der roten Blutkörperchen und des Blutplasmas basiert. Die Blutgruppen werden durch spezifische Antigene auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen bestimmt. Zusätzlich spielen Blutgruppenantikörper im Blutplasma eine Rolle. Die Kenntnis der Blutgruppe ist wichtig für medizinische Verfahren wie Bluttransfusionen und Organtransplantationen, um Kompatibilität sicherzustellen und mögliche Abstoßungsreaktionen zu vermeiden. Die Blutgruppenbestimmung ist eine routinemäßige medizinische Untersuchung und kann durch einen einfachen Bluttest erfolgen. Die Blutgruppe eines Menschen bleibt während des gesamten Lebens gleich und hat keinen Einfluss auf die Gesundheit.

Welche Blutgruppen gibt es?

Es gibt vier Hauptblutgruppen, die durch die Anwesenheit oder Abwesenheit von spezifischen Antigenen auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen bestimmt werden: Blutgruppe A, Blutgruppe B, Blutgruppe AB und Blutgruppe 0.

  • Blutgruppe A: Diese Blutgruppe hat das Antigen A auf den roten Blutkörperchen und Antikörper gegen das Antigen B im Blutplasma.
  • Blutgruppe B: Hier sind die roten Blutkörperchen mit dem Antigen B ausgestattet und die Antikörper richten sich gegen das Antigen A im Blutplasma.
  • Blutgruppe AB: In dieser Blutgruppe sind sowohl die Antigene A als auch B auf den roten Blutkörperchen vorhanden, aber es gibt keine entsprechenden Antikörper im Blutplasma.
  • Blutgruppe 0: Diese Blutgruppe hat keine Antigene auf den roten Blutkörperchen, aber es gibt Antikörper sowohl gegen A als auch B im Blutplasma.

Wie selten ist welche Blutgruppe?

Die Blutgruppenverteilung in der Bevölkerung ist vielfältig und hängt von genetischen und evolutionären Faktoren ab. Die menschlichen Blutgruppen werden durch spezifische Merkmale auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen bestimmt, einschließlich A, B, AB oder 0, sowie dem Rh-Faktor, der entweder positiv (+) oder negativ (-) sein kann.

Die häufigste Blutgruppe ist 0 Rh-positiv, gefolgt von A Rh-positiv. Dies liegt daran, dass Blutgruppe 0 Rh-positiv als die „ursprüngliche“ Blutgruppe angesehen wird und daher in frühen menschlichen Populationen weit verbreitet war. Mit der Ausbreitung der Bevölkerung entwickelten sich die anderen Blutgruppen A, B und AB.

Die seltensten Blutgruppen sind AB Rh-negativ und B Rh-negativ. Dies liegt zum Teil daran, dass diese Kombinationen seltener Vererbungsmuster sind und nicht so häufig wie die anderen Blutgruppen in der Bevölkerung vorkommen.

Das sind die Häufigkeiten aller Blutgruppen:

  • Blutgruppe 0 Rh-positiv: 38%
  • Blutgruppe 0 Rh-negativ: 7%
  • Blutgruppe A Rh-positiv: 34%
  • Blutgruppe A Rh-negativ: 6%
  • Blutgruppe B Rh-positiv: 9%
  • Blutgruppe B Rh-negativ: 2%
  • Blutgruppe AB Rh-positiv: 3%
  • Blutgruppe AB Rh-negativ: 1%

Warum sind seltene Blutgruppen so wichtig?

Seltene Blutgruppen spielen eine wichtige Rolle in der Medizin und Gesundheitsversorgung aus mehreren Gründen. Zunächst einmal können Menschen mit seltenen Blutgruppen Schwierigkeiten haben, kompatibles Blut bei Bluttransfusionen zu erhalten, da die meisten Blutspenden von den häufigeren Blutgruppen stammen. Dies kann lebensbedrohlich sein, insbesondere in Notfallsituationen.

Darüber hinaus sind seltene Blutgruppen von großer Bedeutung bei der Durchführung von Organtransplantationen. Um das Risiko einer Abstoßungsreaktion zu minimieren, ist es ideal, wenn Spender und Empfänger möglichst ähnliche Blutgruppen haben. Bei seltenen Blutgruppen ist es jedoch oft schwierig, kompatible Organspender zu finden.

Daher ist es entscheidend, dass Menschen mit seltenen Blutgruppen sich als Blutspender registrieren lassen. Indem sie regelmäßig Blut spenden, tragen sie dazu bei, den Vorrat an seltenem Blut aufrechtzuerhalten und anderen Menschen in Not zu helfen. Die Solidarität der Gesellschaft und die Bereitschaft zur Blutspende sind entscheidend, um sicherzustellen, dass jeder Zugang zu lebensrettenden Bluttransfusionen und Organtransplantationen hat.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Folsäure: Tabelle reichhaltigsten Lebensmitteln

Folsäure, ein B-Vitamin, spielt eine entscheidende Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion der Folsäure, beschreibt mögliche Folgen eines Mangels, erforscht Ursachen für Folsäuremangel und gibt Einblicke in folsäurereiche

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich