Blutprobe in der Hand eines Mensch

Blutuntersuchung: Diese Ärzte sind zuständig

Die Blutuntersuchung ist ein entscheidendes diagnostisches Verfahren, aber wann sollte sie durchgeführt werden und welcher Arzt ist zuständig? In diesem Artikel wird die Definition der Blutuntersuchung erläutert, den richtigen Zeitpunkt für ihre Anwendung besprochen und gezeigt, welcher Arzt für welche Blutuntersuchungsbedürfnisse verantwortlich ist.

Kurzfassung

Eine Blutuntersuchung bietet wichtige Einblicke in die Gesundheit eines Individuums, indem sie verschiedene Blutparameter analysiert, darunter Blutzellen, Proteine, Enzyme und andere Substanzen. Sie dient zur Diagnose von Krankheiten, Überwachung von Gesundheitszuständen und präventiven Gesundheitsvorsorge. Blutuntersuchungen sollten durchgeführt werden, um Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen, unerklärliche Symptome zu klären, Medikamentenüberwachung sicherzustellen und den Erfolg von Behandlungen zu bewerten. Der zuständige Arzt hängt von der Art der Untersuchung und der zu diagnostizierenden Erkrankung ab. In den meisten Fällen beginnt sie beim Hausarzt, während spezialisierte Fachärzte wie Internisten, Hämatologen, Onkologen, Gastroenterologen, Endokrinologen oder Rheumatologen je nach Bedarf hinzugezogen werden können.

Was ist eine Blutuntersuchung?

Eine Blutuntersuchung, auch als Bluttest bezeichnet, ist ein diagnostisches Verfahren, bei dem eine Probe des Patientenbluts entnommen und im Labor auf verschiedene Parameter hin untersucht wird. Dieser Test bietet Einblicke in die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Individuums, indem er Informationen über verschiedene Blutbestandteile liefert, wie z. B. Blutzellen, Proteine, Enzyme und andere Substanzen. Blutuntersuchungen werden für eine breite Palette medizinischer Zwecke eingesetzt. Die Ergebnisse einer Blutuntersuchung können Ärzten wertvolle Informationen liefern, um genaue Diagnosen zu stellen und geeignete Behandlungen zu planen.

Wann sollte eine Blutuntersuchung durchgeführt werden?

Eine Blutuntersuchung sollte in verschiedenen Situationen und aus verschiedenen Gründen durchgeführt werden. Im Wesentlichen dient sie der Diagnose, Überwachung und Bewertung des allgemeinen Gesundheitszustands einer Person. Hier sind einige häufige Szenarien, in denen eine Blutuntersuchung empfohlen wird:

  • Gesundheitsvorsorge: Regelmäßige Blutuntersuchungen als Teil der Routineuntersuchungen können dazu beitragen, Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen, bevor sie schwerwiegender werden.
  • Diagnose von Krankheiten: Ärzte können Blutuntersuchungen verwenden, um eine Vielzahl von Erkrankungen wie Diabetes, Herzkrankheiten, Infektionen, Anämie und Krebs zu diagnostizieren.
  • Medikamentenüberwachung: Bei der Einnahme bestimmter Medikamente ist es wichtig, den Medikamentenspiegel im Blut zu überwachen, um sicherzustellen, dass die Dosierung angemessen ist und keine schädlichen Nebenwirkungen auftreten.
  • Präoperative Bewertung: Vor einer geplanten Operation kann eine Blutuntersuchung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Patient gesund genug für den Eingriff ist.
  • Schwangerschaft: Während der Schwangerschaft sind Blutuntersuchungen wichtig, um die Gesundheit der Mutter und des ungeborenen Kindes zu überwachen.
  • Nachsorge: Nach der Behandlung von bestimmten Erkrankungen kann eine Blutuntersuchung verwendet werden, um den Erfolg der Therapie zu bewerten und sicherzustellen, dass keine Rückfälle auftreten.
  • Symptome: Wenn jemand unerklärliche Symptome hat, wie Müdigkeit, Schmerzen, Fieber oder Gewichtsveränderungen, kann eine Blutuntersuchung helfen, die Ursache zu identifizieren.

Die Notwendigkeit einer Blutuntersuchung hängt von den individuellen Gesundheitsrisiken, Symptomen und dem ärztlichen Rat ab. Sie spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit und der Früherkennung von Gesundheitsproblemen.

Welcher Arzt ist für eine Blutuntersuchung zuständig?

Die Zuständigkeit für eine Blutuntersuchung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Zwecks der Untersuchung und der zu diagnostizierenden Erkrankung.

In den meisten Fällen beginnt eine Blutuntersuchung beim Hausarzt, der der erste Ansprechpartner für Routineuntersuchungen, Gesundheitsvorsorge und die Diagnose von häufigen Erkrankungen wie Infektionen oder Eisenmangelanämie ist. Internisten sind auf die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Inneren des Körpers spezialisiert. Sie können Blutuntersuchungen bei komplexeren gesundheitlichen Problemen oder zur Überwachung von chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen durchführen. Ein Hämatologe ist der Experte, wenn es um Bluterkrankungen wie Leukämie, Anämie oder Blutgerinnungsstörungen geht. Er analysiert das Blut detailliert und kann spezielle Tests durchführen. Bei Verdacht auf Krebs oder zur Überwachung einer Krebstherapie kann ein Onkologe Blutuntersuchungen veranlassen, um Tumormarker oder Veränderungen im Blutbild zu identifizieren. Wenn es um Verdauungsprobleme oder Lebererkrankungen geht, kann ein Gastroenterologe eine Blutuntersuchung anordnen, um Leberenzyme oder Marker für Darmerkrankungen zu überprüfen. Ein Endokrinologe ist der richtige Ansprechpartner bei hormonellen Störungen wie Schilddrüsenerkrankungen oder Hormonungleichgewichten und kann entsprechende Bluttests durchführen. Für Kinder und Jugendliche ist der Kinderarzt (Pädiater) in der Regel der zuständige Arzt für Blutuntersuchungen, sowohl für allgemeine als auch für spezielle Kinderkrankheiten. Bei Autoimmunerkrankungen wie Rheuma oder Lupus kann ein Rheumatologe Bluttests durchführen, um Autoantikörper oder Entzündungsmarker zu identifizieren. Die Auswahl des richtigen Arztes hängt von den spezifischen Symptomen und Beschwerden ab. In vielen Fällen arbeiten verschiedene Fachärzte zusammen, um eine umfassende Diagnose und Behandlung zu gewährleisten. Es ist ratsam, sich zuerst an den Hausarzt zu wenden, der bei Bedarf an einen Spezialisten überweisen kann.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Ansammlung von Laborproben

Cortisol: Wirkung & wie man es senken kann

Cortisol, auch als „Stresshormon“ bekannt, spielt eine vielseitige Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion von Cortisol, erforscht die Ursachen erhöhter Spiegel, diskutiert die Wirkungen hoher Cortisolwerte und deren

Lesen
Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich