Arzt nimmt Patient Blut ab

Blutgasanalyse: Gründe und Ablauf

Nicht weit verbreitet aber sehr wichtig für die Überwachung der Gesundheit – die Blutgasanalyse. Eine Blutgasanalyse kann dabei helfen, wichtige Informationen über den Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt im Blut zu liefern. Doch was genau passiert bei einer solchen Analyse und welche Gründe gibt es dafür? In diesem Artikel werde alle Fragen zur Blutgasanalys beantwortet.

Kurzfassung

Die Blutgasanalyse ist ein medizinisches Verfahren, bei dem der Säure-Base-Haushalt und der Sauerstoff- und Kohlendioxid-Gehalt im Blut gemessen werden. Gründe für eine Blutgasanalyse sind unter anderem Atemprobleme, Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen und Operationen. Der Ablauf umfasst die Entnahme einer Blutprobe in der Regel aus einer Arterie und die Analyse der Probe durch ein Blutgasanalysegerät. Normale Blutgaswerte für den pH-Wert liegen zwischen 7,35 und 7,45, für den Sauerstoffpartialdruck zwischen 75 und 100 mmHg und für den Kohlendioxidpartialdruck zwischen 35 und 45 mmHg. Eine Blutgasanalyse kann bei der Diagnose von medizinischen Zuständen helfen und ist wichtig für die Überwachung von Patienten in kritischen Zuständen.

Was bedeutet Blusgasanalyse?

Die Blutgasanalyse ist ein diagnostisches Verfahren zur Messung der Konzentration von Sauerstoff und Kohlendioxid im arteriellen Blut sowie des Säure-Basen-Haushalts. Eine Blutgasanalyse wird häufig bei Patienten mit respiratorischen oder metabolischen Störungen durchgeführt, um den Sauerstoffgehalt im Blut und die Fähigkeit des Körpers, Kohlendioxid abzugeben, zu bestimmen. Es wird auch verwendet, um den pH-Wert des Blutes zu messen und die Diagnose von Zuständen wie Lungenentzündung, Lungenembolie, Asthma und metabolischer Azidose zu unterstützen. Die Blutgasanalyse wird durch eine Blutabnahme aus der Arterie durchgeführt, normalerweise aus der Radialarterie im Handgelenk. Die Ergebnisse der Blutgasanalyse helfen dem medizinischen Personal bei der Beurteilung der Atemfunktion und bei der Entscheidung über die Behandlung.

Wann wird eine Blutgasanalyse durchgeführt?

Eine Blutgasanalyse wird durchgeführt, um den Säure-Basen-Haushalt im Blut sowie den Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt zu bestimmen. Die Analyse kann bei Patienten mit Atembeschwerden, Lungenproblemen, Diabetes, Herzerkrankungen oder Vergiftungen durchgeführt werden. Auch während einer Operation oder Beatmung wird eine Blutgasanalyse eingesetzt, um die Atmung des Patienten zu überwachen.

Bei Atemnot, Blässe, Schwindel, Verwirrtheit oder Unruhe kann eine Blutgasanalyse Hinweise auf eine mögliche Störung im Säure-Basen-Haushalt liefern. Auch Patienten, die unter einer chronischen Lungenerkrankung wie COPD oder Asthma leiden, können von einer regelmäßigen Blutgasanalyse profitieren, um ihre Behandlung zu optimieren.

Wie läuft eine Blutgasanalyse ab?

Eine Blutgasanalyse kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden, je nachdem, welcher Bereich des Körpers untersucht werden soll. Normalerweise wird eine Blutprobe aus der Arterie entnommen, da das arterielle Blut eine höhere Sauerstoff- und Kohlendioxidkonzentration aufweist als venöses Blut. Die Blutprobe wird dann in ein spezielles Gerät gegeben, das die Werte des Sauerstoffpartialdrucks, des Kohlendioxidpartialdrucks, des pH-Werts und des Bikarbonatgehalts misst. Die Ergebnisse der Blutgasanalyse helfen dabei, den Säure-Basen-Haushalt und den Gasaustausch im Körper zu beurteilen und können bei der Diagnose und Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündungen, COPD und Asthma sowie anderen Erkrankungen wie Herz- oder Nierenversagen hilfreich sein.

Wie läuft eine Blutgasanalye bei Neugeborenen ab?

Eine Blutgasanalyse bei Neugeborenen ist ein wichtiger diagnostischer Test, um die Sauerstoff- und Kohlendioxidkonzentrationen im Blut zu bestimmen. In der Regel wird eine Blutprobe aus der Arterie des Neugeborenen entnommen, da diese eine höhere Konzentration an Sauerstoff und Kohlendioxid als das venöse Blut aufweist.

Um eine Blutprobe zu entnehmen, wird in der Regel eine kleine Nadel in die Arterie eingeführt, die sich normalerweise am Handgelenk oder am Knöchel befindet. Nach der Entnahme wird die Probe in ein spezielles Blutgasanalysegerät gegeben, das die Konzentrationen von Sauerstoff, Kohlendioxid und anderen Blutgasen sowie den pH-Wert misst. Die Ergebnisse können dann vom Arzt oder medizinischen Fachpersonal interpretiert werden.

Da eine Blutgasanalyse bei Neugeborenen eine invasive Prozedur ist, wird sie normalerweise nur durchgeführt, wenn es ein Verdacht auf eine Störung des Blutgasgehalts gibt oder wenn das Baby bereits krank ist. Einige der Gründe für eine Blutgasanalyse können eine Atemnotsyndrom, Lungenprobleme, eine Infektion oder eine Störung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut sein. Die Blutgasanalyse ist eine wichtige diagnostische Methode, um die Gesundheit von Neugeborenen zu überwachen und mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen.

Welche Werte werden bei der Blutgasanalye gemessen?

Die wichtigsten Werte, die bei der Blutgasanalyse gemessen werden, sind:

  • Sauerstoffpartialdruck (pO2): Der Sauerstoffpartialdruck ist ein Maß für die Menge an Sauerstoff, die im Blut vorhanden ist. Der normale Bereich für pO2 beträgt zwischen 75 und 100 mmHg. Ein niedriger pO2 kann auf eine verminderte Lungenfunktion, Atemwegsprobleme oder eine schlechte Sauerstoffversorgung des Körpers hinweisen.
  • Kohlendioxidpartialdruck (pCO2): Der Kohlendioxidpartialdruck ist ein Maß für die Menge an Kohlendioxid, die im Blut vorhanden ist. Der normale Bereich für pCO2 beträgt zwischen 35 und 45 mmHg. Ein hoher pCO2 kann auf eine unzureichende Atmung oder eine verminderte Lungenfunktion hinweisen.
  • pH-Wert: Der pH-Wert ist ein Maß für den Säuregehalt des Blutes. Der normale pH-Wert beträgt zwischen 7,35 und 7,45. Ein niedriger pH-Wert (Azidose) kann auf eine verminderte Lungenfunktion oder eine Störung im Säure-Basen-Haushalt hinweisen, während ein hoher pH-Wert (Alkalose) auf eine Hyperventilation oder eine Stoffwechselstörung hinweisen kann.
  • Bikarbonat (HCO3-): Das Bikarbonat ist ein Maß für die Menge an Bicarbonat im Blut, das an der Regulierung des Säure-Basen-Haushalts beteiligt ist. Der normale Bereich für HCO3- beträgt zwischen 22 und 28 mmol/l. Ein niedriger HCO3- kann auf eine Stoffwechselazidose hinweisen, während ein hoher HCO3- auf eine Stoffwechselalkalose hinweisen kann.
  • Sauerstoffsättigung (SaO2): Die Sauerstoffsättigung ist ein Maß für den Prozentsatz des Hämoglobins im Blut, das mit Sauerstoff gesättigt ist. Der normale Bereich für SaO2 beträgt zwischen 95 und 100%. Ein niedriger SaO2 kann auf eine verminderte Lungenfunktion oder eine schlechte Sauerstoffversorgung des Körpers hinweisen.
  • Base Excess (BE): Der Base Excess ist ein Maß für den Überschuss an sauren oder basischen Substanzen im Blut. Der normale Bereich für BE beträgt zwischen -2 und +2 mmol/l. Ein niedriger BE kann auf eine metabolische Azidose hinweisen, während ein hoher BE auf eine metabolische Alkalose hinweisen kann.

Zusätzlich zu diesen sechs Hauptwerten können auch andere Parameter gemessen werden, wie z.B. der Partialdruck von Sauerstoff im venösen Blut (pO2 venös), die Sättigung des Hämoglobins mit Kohlenmonoxid (COHb), die Sättigung des Hämoglobins mit Methämoglobin (MetHb) und der Laktatwert.

Die Blutgasanalyse ist eine wichtige Untersuchungsmethode, die zur Diagnose und Überwachung von Patienten mit Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt wird. Die Ergebnisse der Blutgasanalyse können Ärzten helfen, die Schwere einer Erkrankung zu beurteilen und Entscheidungen über die Behandlung zu treffen. Eine regelmäßige Überwachung der Blutgaswerte kann auch dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden und den Verlauf einer Erkrankung zu prognostizieren.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Folsäure: Tabelle reichhaltigsten Lebensmitteln

Folsäure, ein B-Vitamin, spielt eine entscheidende Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion der Folsäure, beschreibt mögliche Folgen eines Mangels, erforscht Ursachen für Folsäuremangel und gibt Einblicke in folsäurereiche

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich