Finger mit Tropfen Blut darauf.

Kapillarblut: Stellen, Ablauf, Vorteile & Risiken

Wenn es um eine Blutabnahme geht, denken die meisten Menschen an die herkömmliche Venenpunktion. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit einer Kapillarblut-Abnahme. In diesem Artikel wird alles Wichtige über diese alternative Methode, einschließlich der Vorteile und Risiken, sowie dem Ablauf und die Stellen, an denen Kapillarblut entnommen werden kann genauestens erläutert.

Kurzfassung

Kapillarblut kann an verschiedenen Stellen entnommen werden, wie Finger, Ohrläppchen und Fersen. Der Ablauf der Entnahme ist einfach und schmerzlos. Es wird nur ein kleinen Piks benötigt, um einen Tropfen Blut zu gewinnen. Kapillarblut-Tests haben viele Vorteile, wie eine schnellere Ergebnisbereitstellung, weniger erforderliche Blutmenge und geringere Infektionsgefahr. Allerdings gibt es auch Risiken und Nachteile, wie geringere Genauigkeit bei einigen Tests, begrenzte Menge an Blut, die entnommen werden kann, und die Möglichkeit von Blutergüssen oder Infektionen. Kapillarblut-Tests werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt, einschließlich Drogentests und medizinischen Diagnosen. Es ist wichtig, das Risiko-Nutzen-Verhältnis zu berücksichtigen und die beste Methode der Blutentnahme basierend auf den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen des Patienten auszuwählen.

Was ist Kapillarblut?

Kapillarblut ist das Blut, das in den Kapillaren fließt und aus kleinen Blutgefäßen gewonnen wird. Es enthält neben roten und weißen Blutkörperchen auch Gerinnungsfaktoren, Hormone und Nährstoffe. Die Entnahme von Kapillarblut ist einfach und schmerzlos und wird in der medizinischen Diagnostik zur Überwachung von Blutzucker, Cholesterin und anderen Blutwerten verwendet. Kapillarblut ist auch bei der Durchführung von Drogen- und Alkoholtests von Bedeutung.

An welchen Stellen kann Kapillarblut entnommen werden?

Die Entnahme von Kapillarblut ist an verschiedenen Stellen des Körpers möglich, und jede hat ihre Vor- und Nachteile.

Eine gängige Stelle für die Kapillarblutentnahme ist die Fingerkuppe. Hier befinden sich viele Kapillaren in der Haut, was eine schnelle und relativ schmerzlose Entnahme ermöglicht. Die Fingerkuppe eignet sich auch gut für den Heimgebrauch, da sie einfach zugänglich ist und eine geringe Infektionsgefahr besteht.

Eine weitere Möglichkeit ist die Entnahme aus dem Ohrläppchen. Dies ist besonders bei Säuglingen und Kleinkindern eine gute Wahl, da das Ohrläppchen sehr dünn und empfindlich ist, was die Entnahme erleichtert. Es kann jedoch schwieriger sein, genügend Blut zu sammeln, da die Kapillaren in diesem Bereich kleiner sind.

Die Ferse ist eine weitere Stelle, an der Kapillarblut entnommen werden kann, insbesondere bei Neugeborenen. Die Ferse hat eine große Kapillardichte und ist oft gut zugänglich, aber die Entnahme kann schmerzhaft sein und es besteht ein höheres Risiko für Infektionen.

Andere mögliche Stellen für die Kapillarblutentnahme sind das Zahnfleisch und die Unterlippe. Diese Stellen sind jedoch weniger gebräuchlich und erfordern in der Regel speziell geschultes Personal für eine erfolgreiche Entnahme.

Wie ist der Ablauf einer Kapillarblut-Abnahme?

Die Kapillarblut-Abnahme ist ein einfacher und schonender Vorgang, der von medizinischem Fachpersonal durchgeführt wird. Vor der Abnahme sollte der Patient über den Vorgang aufgeklärt werden, um eventuelle Bedenken oder Ängste zu nehmen.

Der Ablauf einer Kapillarblut-Abnahme beginnt damit, dass der Bereich, an dem das Blut entnommen wird, gründlich gereinigt wird. Dies kann beispielsweise mit einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel erfolgen. Anschließend wird der Finger oder die andere Entnahmestelle mit einer speziellen Lanzette, die wie ein kleiner Stift aussieht, punktiert. Dabei wird die Lanzette senkrecht auf die Haut aufgesetzt und mit einem schnellen Druck durch die Haut gestochen. Durch diesen Vorgang wird die Hautbarriere durchbrochen, um an das Blut in den Kapillaren zu gelangen.

Sobald die Kapillaren erreicht sind, tritt das Blut aus und sammelt sich an der Oberfläche der Haut. Ein kleines Röhrchen oder ein Mikrokapillarröhrchen wird dann vorsichtig an die Haut gedrückt, um das Blut aufzunehmen. Je nachdem, wie viel Blut benötigt wird, kann die Entnahme mehrmals durchgeführt werden.

Nach der Entnahme wird die Einstichstelle gereinigt und mit einem Verband oder einem Pflaster bedeckt. Der Patient wird angewiesen, den Verband einige Minuten lang auf der Einstichstelle zu belassen, um eine ausreichende Blutstillung zu gewährleisten.

Im Vergleich zu anderen Methoden der Blutentnahme ist die Kapillarblut-Abnahme weniger invasiv und weniger schmerzhaft. Daher ist sie eine beliebte Methode bei Kindern und älteren Patienten, bei denen das Risiko von Komplikationen bei anderen Methoden höher sein kann.

Insgesamt ist der Ablauf einer Kapillarblut-Abnahme ein schneller und unkomplizierter Vorgang, der in der Regel keine besonderen Vorbereitungen erfordert und auch ohne spezielle Vorbereitung durchgeführt werden kann.

Wann wird Kapillarblut entnommen?

Kapillarblut wird typischerweise in Situationen entnommen, in denen nur eine kleine Menge Blut benötigt wird, wie beispielsweise bei der Überwachung von Blutzucker bei Diabetes-Patienten oder der Überprüfung des Hämoglobin-Gehalts bei Kindern. Die Entnahme von Kapillarblut kann auch nützlich sein, wenn es schwierig ist, Venenblut zu entnehmen, insbesondere bei Säuglingen, älteren Patienten oder Patienten mit schlechten Venen. Kapillarblut kann auch zur Durchführung von Drogentests verwendet werden. In der Regel wird dies bei kurzfristigen Tests und bei der Überprüfung auf den Konsum von illegalen Drogen oder Substanzen wie Alkohol verwebdet. Kapillarbluttests können schnelle Ergebnisse liefern und sind daher in Situationen nützlich, in denen sofortige Testergebnisse erforderlich sind.

Es gibt jedoch auch Situationen, in denen die Entnahme von Venenblut oder arteriellem Blut notwendig ist. Venenblut wird typischerweise entnommen, wenn größere Blutmengen benötigt werden, wie bei der Überprüfung von Leber- oder Nierenfunktionen oder zur Überwachung von Medikamentenspiegeln im Blut. Es kann auch verwendet werden, um Blut für Transfusionen zu sammeln.

Arterielles Blut wird in der Regel entnommen, um die Sauerstoffversorgung im Körper zu überwachen oder um diagnostische Tests durchzuführen, wie z.B. eine arterielle Blutgasanalyse.

In einigen Fällen kann der Arzt oder das medizinische Fachpersonal entscheiden, welches Verfahren zur Blutentnahme am besten geeignet ist. Es kann auch von der medizinischen Einrichtung abhängen, welche Methode verwendet wird.

Was sind Vorteile einer Kapillarblut-Abnahme?

Eine Kapillarblut-Abnahme bietet verschiedene Vorteile im Vergleich zu anderen Methoden der Blutentnahme. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass es einfacher und weniger invasiv ist. Da die Entnahme von Kapillarblut nur eine kleine Einstichstelle erfordert, ist der Prozess weniger schmerzhaft und belastend für den Patienten. Es ist auch einfacher, die Entnahme von Kapillarblut bei Personen durchzuführen, die Angst vor Nadeln haben oder deren Venen schwierig zu finden sind.

Ein weiterer Vorteil der Kapillarblut-Abnahme ist, dass sie in der Regel schneller ist als die Entnahme von Venenblut. Da keine größeren Blutgefäße punktiert werden müssen, ist die Abnahmezeit in der Regel kürzer und es werden auch weniger Blutproben benötigt.

Darüber hinaus ist eine Kapillarblut-Abnahme in vielen Fällen auch kosteneffektiver als die Entnahme von Venenblut. Da keine größeren medizinischen Geräte erforderlich sind, um eine Kapillarblut-Abnahme durchzuführen, sind die Kosten für die Verfahren in der Regel niedriger.

Schließlich bietet die Kapillarblut-Abnahme den Vorteil, dass sie für bestimmte Tests geeignet ist, die mit anderen Methoden nicht durchgeführt werden können. Beispielsweise kann Kapillarblut für den Hämoglobin-A1C-Test verwendet werden, der eine langfristige Überwachung des Blutzuckerspiegels ermöglicht.

Was sind Risiken einer Kapillarblut-Abnahme?

Die Kapillarblut-Abnahme hat im Vergleich zu anderen Methoden wie der Venenpunktion oder der arteriellen Blutentnahme einige Risiken und Nachteile. Zu den Risiken zählen unter anderem Infektionen an der Einstichstelle, die durch unsterile Arbeitsbedingungen verursacht werden können. Auch das Risiko einer Hämolyse, also dem Zerfall von Blutzellen, besteht bei einer unsachgemäßen Durchführung der Kapillarblut-Abnahme.

Weiterhin kann es zu einer unzureichenden Blutmenge kommen, die für bestimmte Untersuchungen benötigt wird. Zudem kann das Kapillarblut im Vergleich zum venösen Blut eine geringere Konzentration an bestimmten Analyten aufweisen, was zu falschen Ergebnissen bei Laboruntersuchungen führen kann.

Ein weiterer Nachteil der Kapillarblut-Abnahme ist die begrenzte Auswahl an potentiellen Entnahmestellen, die sich hauptsächlich auf die Fingerkuppen und die Ohrläppchen beschränken. Dies kann insbesondere bei Patienten mit schlecht durchbluteten oder geschädigten Extremitäten problematisch sein.

Insgesamt sollte die Kapillarblut-Abnahme nur von qualifiziertem medizinischem Personal durchgeführt werden, um mögliche Risiken zu minimieren und ein genaues Ergebnis der Laboruntersuchungen zu gewährleisten.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Folsäure: Tabelle reichhaltigsten Lebensmitteln

Folsäure, ein B-Vitamin, spielt eine entscheidende Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion der Folsäure, beschreibt mögliche Folgen eines Mangels, erforscht Ursachen für Folsäuremangel und gibt Einblicke in folsäurereiche

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich