Lymphozyten

Lymphozyten – Die Wächter des Immunsystems im Fokus. Dieser Artikel beleuchtet die zentrale Rolle der Lymphozyten im menschlichen Immunsystem. Erfahre mehr über die verschiedenen Arten von Lymphozyten, ihre Funktionen bei der Abwehr von Krankheitserregern und ihre Bedeutung für die Gesundheit. Zusätzlich werden Veränderungen im Lymphozytenanteil im Blutbild als Indikatoren für verschiedene Gesundheitszustände erörtert.

Kurzfassung

Lymphozyten sind eine Art von weißen Blutkörperchen, die eine wichtige Rolle im Immunsystem spielen. Die Normwerte für Lymphozyten liegen zwischen 20-40%. Erhöhte oder erniedrigte Werte von Lymphozyten im Blut können auf verschiedene Erkrankungen oder Zustände hinweisen. Die Behandlung hängt von der Ursache ab und kann von Änderungen des Lebensstils bis hin zu medizinischen Eingriffen reichen.

Defintion

Lymphozyten sind eine Art von weißen Blutkörperchen, die eine wichtige Rolle im Immunsystem des Körpers spielen. Sie werden in den Lymphknoten, der Milz, dem Knochenmark und anderen lymphatischen Geweben produziert und in den Blutkreislauf abgegeben. Lymphozyten erkennen und bekämpfen Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Pilze sowie abnormale Zellen im Körper, wie beispielsweise Krebszellen.

Normwerte

Die Normwerte für Lymphozyten liegen normalerweise zwischen 20-40% der Gesamtzahl der weißen Blutkörperchen im Blut. Werte unterhalb dieses Bereichs werden als Lymphopenie bezeichnet, während Werte darüber als Lymphozytose bezeichnet werden können.

Ursachen

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum der Lymphozytenwert im Körper schwanken kann. Es ist jedoch wichtig, die genaue Ursache zu identifizieren und festzustellen, ob es sich um eine Abweichung nach oben oder unten handelt, um eine gezielte Behandlung zu ermöglichen. Im nächsten Abschnitt werden einige mögliche Ursachen für solche Abweichungen aufgelistet.

Erniedrigte Werte

  • Virusinfektionen: Bestimmte virale Infektionen wie HIV, Hepatitis C und Epstein-Barr-Virus können zu einer Abnahme der Anzahl der Lymphozyten im Blut führen.
  • Autoimmunerkrankungen: Autoimmunerkrankungen wie Lupus, rheumatoide Arthritis und Morbus Crohn können zu einem Rückgang der Lymphozytenproduktion führen.
  • Strahlentherapie und Chemotherapie: Diese Behandlungen können die Produktion von Lymphozyten im Körper beeinträchtigen und zu einem Mangel führen.
  • Medikamente: Bestimmte Medikamente wie Kortikosteroide und Immunsuppressiva können die Anzahl der Lymphozyten im Blut verringern.

Erhöhte Werte

  • Bakterielle Infektionen: Bakterielle Infektionen wie Streptokokken-Infektionen können ebenfalls zu einem Anstieg der Lymphozytenzahl führen.
  • Stress: Körperlicher oder emotionaler Stress kann zu einem vorübergehenden Anstieg der Lymphozytenzahl führen.
  • Autoimmunerkrankungen: Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis oder Lupus können zu einem chronischen Anstieg der Lymphozytenzahl führen.
  • Krebs: Einige Arten von Krebs, wie z.B. Lymphome, können zu einer erhöhten Lymphozytenzahl führen.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies nur einige der möglichen Ursachen für abnormale Lymphozytenwert sind und dass eine genaue Diagnose durch einen Arzt erforderlich ist.

Symptome und Krankheiten

Da Lymphozyten Teil des Immunsystems sind, können Veränderungen in ihrer Anzahl oder Funktion auf verschiedene Krankheiten oder Infektionen hinweisen. Zu den möglichen Symptomen und Krankheiten, die mit erhöhten oder erniedrigten Lymphozytenwerten in Verbindung gebracht werden, gehören:

Lymphopenie: Eine zu geringe Anzahl von Lymphozyten im Blut kann zu verschiedenen Symptomen führen.

  • Virale Infektionen wie HIV, Mononukleose, Hepatitis oder Windpocken
  • Bakterielle Infektionen wie Tuberkulose oder Pertussis
  • Autoimmunerkrankungen wie Lupus oder Rheumatoide Arthritis
  • Chronische lymphatische Leukämie (CLL)
  • Lymphom oder Hodgkin-Lymphom

Lymphozytose: Eine zu hohe Anzahl von Lymphozyten im Blut kann ebenfalls zu verschiedenen Symptomen führen.

  • Immunsuppression durch Medikamente oder Infektionen wie HIV
  • Autoimmunerkrankungen wie Lupus oder Sjögren-Syndrom
  • Strahlen- oder Chemotherapie
  • Knochenmarkserkrankungen wie Leukämie oder Myelodysplastisches Syndrom (MDS)

Maßnahmen zur Korrektur oder Behandlung

Die Behandlung von erhöhten oder erniedrigten Lymphozyten hängt von der Ursache ab. Wenn die Ursache beispielsweise eine Infektion ist, kann es ausreichend sein, diese Infektion zu behandeln, um die Lymphozytenzahl wieder in den normalen Bereich zu bringen. Bei Autoimmunerkrankungen können Medikamente wie Kortikosteroide eingesetzt werden, um das Immunsystem zu regulieren und die Anzahl der Lymphozyten zu reduzieren. Bei Krebserkrankungen wie Leukämie oder Lymphom kann eine Chemotherapie oder Strahlentherapie erforderlich sein, um die Anzahl der Krebszellen zu reduzieren und die Anzahl der Lymphozyten zu erhöhen. Es ist wichtig, die Ursache der Abweichung von den normalen Lymphozytenwerten zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Ansammlung von Laborproben

Cortisol: Wirkung & wie man es senken kann

Cortisol, auch als „Stresshormon“ bekannt, spielt eine vielseitige Rolle im Körper. Dieser Artikel beleuchtet die Funktion von Cortisol, erforscht die Ursachen erhöhter Spiegel, diskutiert die Wirkungen hoher Cortisolwerte und deren

Lesen
Person wird Blut im Arm abgenommen

Blutplasma: Bestandteile, Aufgaben & mehr

Blutplasma, das überwiegend aus Wasser, Proteinen und anderen Substanzen besteht, spielt eine entscheidende Rolle im menschlichen Körper. Dieser Artikel definiert Blutplasma, erklärt seine Bestandteile und Aufgaben, erforscht den medizinischen Nutzen

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich