Mittlere korpuskuläre Hämoglobinkonzentration (MCHC)

MCHC (Mean Corpuscular Hemoglobin Concentration) – Ein präziser Blick auf die Hämoglobinkonzentration in roten Blutkörperchen. Dieser Artikel untersucht die Bedeutung von MCHC als Laborparameter, beleuchtet seine Rolle bei der Diagnose von Blutanomalien und erläutert, warum die richtige Konzentration entscheidend für die Sauerstoffversorgung ist.

Kurzfassung

MCHC steht für mittleres korpuskuläres Hämoglobin-Konzentration und ist ein Blutwert, der die durchschnittliche Konzentration von Hämoglobin in den roten Blutkörperchen angibt und dessen Konzentration im Blut zwischen 32 und 36 Gramm pro Deziliter (g/dL) liegt. Abweichungen können auf verschiedene Blutkrankheiten hinweisen, wie beispielsweise Eisenmangelanämie, Thalassämie oder Sichelzellanämie. Die Behandlung kann eine Anpassung der Ernährung, Supplementierung von Nährstoffen oder medizinische Therapien erfordern.

Defintion

Die mittlere korpuskuläre Hämoglobinkonzentration (MCHC) ist ein Blutwert, der angibt, wie viel Hämoglobin durchschnittlich in jedem roten Blutkörperchen (Erythrozyt) vorhanden ist. Hämoglobin ist ein Protein, das den Sauerstoff im Blut bindet und zu den Zellen im Körper transportiert. Die MCHC ist daher ein wichtiger Indikator für die Sauerstoffkapazität des Blutes.

Normwerte

Der normale Referenzbereich für die MCHC liegt in der Regel zwischen 32 und 36 Gramm pro Deziliter (g/dL) Blut. Werte unterhalb dieses Bereichs werden als hypochrome Anämie bezeichnet, während Werte darüber als hyperchrome Anämie bezeichnet werden können. Es ist wichtig zu beachten, dass die Referenzbereiche je nach Labor und Messmethode variieren können, daher sollten die Ergebnisse immer mit den spezifischen Referenzbereichen des entsprechenden Labors verglichen werden.

Ursachen

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum der MCHC-Wert im Körper schwanken kann. Es ist jedoch wichtig, die genaue Ursache zu identifizieren und festzustellen, ob es sich um eine Abweichung nach oben oder unten handelt, um eine gezielte Behandlung zu ermöglichen. Im nächsten Abschnitt werden einige mögliche Ursachen für solche Abweichungen aufgelistet.

Erniedrigte Werte

  • Eisenmangelanämie: Ein Mangel an Eisen im Körper kann zu einer verringerten Produktion von Hämoglobin und damit zu einer niedrigeren MCHC führen.
  • Thalassämie: Eine erbliche Blutkrankheit, bei der der Körper weniger Hämoglobin produziert als normalerweise, was zu einer niedrigeren MCHC führen kann.
  • Blutverlust: Starke Blutungen können zu einem Verlust von Hämoglobin und somit zu einer niedrigeren MCHC führen.

Erhöhte Werte

  • Hereditäre Sphärozytose: Eine erbliche Blutkrankheit, bei der die roten Blutkörperchen eine abnormale runde Form haben und somit eine höhere MCHC aufweisen können.
  • Alkoholismus: Chronischer Alkoholkonsum kann zu einer Störung der roten Blutkörperchenproduktion führen und zu einer erhöhten MCHC führen.
  • Lebererkrankungen: Lebererkrankungen können die Produktion von roten Blutkörperchen beeinträchtigen und zu einer erhöhten MCHC führen.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies nur einige der möglichen Ursachen für abnormale MCHC-Werte sind und dass eine genaue Diagnose durch einen Arzt erforderlich ist.

Symptome und Krankheiten

Hypochrome Anämie Eine zu geringe Anzahl von MCHC im Blut kann zu verschiedenen Symptomen führen.

Eine Form von Anämie, die durch einen Mangel an Hämoglobin und eine Abnahme der MCHC-Werte gekennzeichnet ist. Symptome können Müdigkeit, Blässe, Kurzatmigkeit und Herzklopfen sein.

Hyperchrome Anämie: Eine zu hohe Anzahl von MCHC im Blut kann ebenfalls zu verschiedenen Symptomen führen.

Eine seltene Form von Anämie, die durch hohe MCHC-Werte und eine zu hohe Konzentration von Hämoglobin in den roten Blutkörperchen gekennzeichnet ist. Mögliche Symptome können Müdigkeit, Gelbsucht, ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel und Veränderungen in der Form der roten Blutkörperchen sein.

Maßnahmen zur Korrektur oder Behandlung

Die Maßnahmen zur Korrektur oder Behandlung von MCHC hängen von der Ursache und dem Schweregrad der Abweichung ab. Einige mögliche Maßnahmen sind:

  • Änderungen der Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung mit einer angemessenen Aufnahme von Eisen, Vitamin B12, Folsäure und anderen Nährstoffen kann helfen, MCHC-Werte zu verbessern.
  • Ergänzungen: In einigen Fällen kann eine Nahrungsergänzung mit Eisen, Vitamin B12 oder Folsäure empfohlen werden, um den Mangel an diesen Nährstoffen auszugleichen.
  • Behandlung von Grunderkrankungen: Wenn die MCHC-Abweichung auf eine Erkrankung zurückzuführen ist, muss diese Erkrankung behandelt werden. Zum Beispiel kann bei einer Eisenmangelanämie die Behandlung darin bestehen, Eisenpräparate zu verschreiben.
  • Bluttransfusion: In schweren Fällen von Anämie, bei denen der MCHC-Wert stark reduziert ist und andere Behandlungsmöglichkeiten nicht ausreichen, kann eine Bluttransfusion erforderlich sein.

Es ist wichtig, dass die Behandlung immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgt, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Die Inhalte von Blutwerte.de werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard von Medizinredakteuren verfasst oder geprüft. Die Artikel können dennoch Fehler enthalten und sollen lediglich Erstinformation zu diversen Themen bieten. Sie können in keinem Fall einen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Blutwerte Redaktion

Blutwerte Redaktion

Eigene Autorinnen und Autoren

Frau mit Ausschlag auf dem Bein

Wanderröte: Erkennen und behandeln

Die Wanderröte, ein charakteristisches Zeichen von Lyme-Borreliose, erfordert umfassendes Verständnis. Dieser Artikel definiert die Wanderröte, beschreibt ihre Symptome, beleuchtet potenzielle Folgen und bietet Einblicke in wirksame Behandlungsansätze. Ein Leitfaden für

Lesen
Augenarzt guckt sich ein Auge eines Patienten an

Grauer Star: Symptome, Test & Behandlung

Grauer Star, eine altersbedingte Augenerkrankung, erfordert präzises Verständnis. Dieser Artikel beleuchtet seine Symptome, erläutert diagnostische Tests, untersucht mögliche Ursachen und bietet einen Überblick über moderne Behandlungsmethoden. Ein umfassender Leitfaden, um

Lesen
Pulsoximeter wird auf den Finger eines Menschen geklemmt

Sauerstoffsättigung: Richtig messen & mehr

Die Sauerstoffsättigung im Blut ist entscheidend für unsere Gesundheit. Dieser Artikel beleuchtet ihre Rolle im Körper, erläutert Normalwerte und potenzielle Folgen von Abweichungen, stellt verschiedene Messmethoden vor und diskutiert die

Lesen

Mit unserer App immer alle Blutwerte im Blick

Bald verfügbar

Befund scannen oder eintippen

Scanne Deinen Laborbefund oder füge ihn manuell hinzu

Referenzbereiche bestimmen

Passend zu Deinen Profilangaben bereitgestellt oder vom Befund übertragen

Biomarker Informationen

Beschreibungen und mögliche Gründe für Abweichungen

Homescreen Mockup der Blutwerte App

Verlauf ansehen

Die Werte einzelner Biomarker im zeitlichen verlauf, Zeitspanne wählbar

Biomarker Lexikon

Einheiten, Normalwerte, Gründe für Abweichungen und Weiteres

Profile für Familie und Freunde

Weitere Profile, mit Alter und Geschlecht, für einen passenden Normalwerte Bereich